debuginfo

culture de-DE
menu

ND Hydroseeding / Hydrosedum / Hydraulisches Säen

Sedumdirect® bietet ein Gesamtpaket aus Lieferung und Aufbringung der kompletten Sedum-Dachbegrünung im Hydroseeding-Verfahren. Das Gesamtpaket umfasst neben der Miete der Maschine auch das Personal und alle benötigten Materialien. Einfacher geht es nicht!

ND Hydroseeding / Hydrosedum / Hydraulisches Säen

Was ist Hydroseeding?

Hydroseeding (oder Nassansat / Anspritzbegrünung) ist die optimale Methode zur extensiven Dachbegrünung mit Sedumsprossen. Nachdem die Sprösslinge von Hand ausgesät worden sind, werden sie mithilfe eines Hydroseeders mit einer organischen Mulchschicht besprüht, die aus einer grün eingefärbten Mischung von Holz- und Zellulosebrei, einem mit Dünger angereicherten Spezialkleber und Wasser besteht. Diese Mulchschicht wirkt einem Austrocknen der Sprösslinge entgegen, verhindert Wind- und Vogelschäden und begünstigt eine schnellere Durchwurzelung und Vermehrung im Substrat. Dadurch verringert sich der Aufwand in der Anfangsphase und das gewünschte Ergebnis wird schneller erzielt. Hydroseeding wird auf Gründächern, aber auch häufig als Erosionsschutz an Böschungen und Straßenrändern eingesetzt, wobei statt Sedumsprossen oft Grassamen verwendet werden. Diese werden direkt mit dem Mulchmaterial vermischt und in nur einem Arbeitsgang auf die Böschung oder die Banketten gespritzt.



Hydroseeding Schritt für Schritt?
1.2.3.4.5.

 Wat sind die Vorteile von Hydroseeding?

  • Wegwehen von Sedumsprossen und Substrat: Sprösslinge und Substrat bleiben gleichmäßig auf dem Dach verteilt.
  • Schutz vor schneller Austrocknung: Das Substrat und die Mulchschicht speichern die Feuchtigkeit, wodurch die Sedumsprossen besser einwurzeln können und das gewünschte Ergebnis schneller erzielt wird.
  • Schnelleres Anwurzeln der Pflanzen: Die Abdeckung der Sedumsprossen mit einer Mulchschicht verbessert den Kontakt zum Substrat, wodurch die Pflanzen schneller anwurzeln.
  • Geringerer Aufwand in der Anfangsphase: Hydroseeding gewährleistet ein schnelleres und gleichmäßigeres Resultat bei der Begrünung mit Sedumsprossen als eine Ausbringung ohne Hydroseeding.
  • Wirtschaftlichkeit: Erzielen Sie Kosteneinsparungen von über 70 % im Vergleich zu Sedummatten und 40 % im Vergleich zur Auspflanzung von Stecklingen.
  • Schutz vor Vogelfraß: Da die Sprösslinge mit einer Mulchschicht bedeckt sind, können sie nicht von Vögeln entwendet werden.
  • Schnelle Verarbeitung: An einem Arbeitstag können zwei Personen eine Dachfläche von über 3.000 m² mit Sedum begrünen.

Qualität, große Auswahl und Wünsche


Um die Qualität der Begrünung zu gewährleisten, verwenden wir beim Hydroseeding Sedumsprossen aus eigener Züchtung. Die Standardmischung Sprösslinge bestehen aus mindestens sieben verschiedenen Sedum-Arten. Natürlich kann die Zusammensetzung auch ganz nach Ihren Wünschen angepasst werden, zum Beispiel durch Beimischung von Wildblumen-, Kräuter- oder Ziergrassamen. Um Beschädigungen zu vermeiden, werden die Sprösslinge von Hand auf dem Substrat ausgesät. Sowohl hinsichtlich der Sedum-Arten als auch der Anzahl auszubringender Sprösslinge halten wir uns an die FLL- Dachbegrünungsrichtlinie (Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V.).

Was sind die Anwendunchbereiche für Hydroseeding?

  • Nophadrain Extensive Gründachsystem
  • Böschungen und Straßenrändern

Referenzprojekte