chat

Start Chat

Systeme für Dachbegrünung und nutzbare Dachflächen

Die Wasserspeichermatten sind dauerhafte, druckstabile hydrophile Mineralwollmatten für extensive und intensive Dachbegrünung zur Speicherung von Regenwasser auf natürliche Weise. Die Verwendung dieser Wasserspeichermatten ermöglicht es, Humus anstelle von ND DGS-I Substrat Intensiv als Vegetationsschicht zu verwenden.

ND WSM-50 Wasserspeichermatte
hydrophile Mineralwolle
120 kg/m³
ca. 1.200 mm x 1.000 mm x 50 mm
ca. 4,8 m², Paket
ca. 6 kg/m²
ca. 46 kg/m²
ca. 40 l/m² = 80 % Volumen
ca. 16 %
ca. 7 - 8

Wieso Wasserspeichermatten?

Durch die große Verdunstungsoberfläche der Pflanzen hat die intensive Begrünung einen großen Wasserbedarf. Eine bedarfsorientierte Bewässerung ist meistens nicht möglich, da beim Erkennen des Wasserbedarfs durch das Welken der Pflanzen bereits eine Schädigung der ganzen Pflanze eingetreten ist. In den mineralischen und organischen Bestandteilen des Substrates wird das Wasser nur zum Teil pflanzen-verfügbar gespeichert. Dadurch werden Substratstärken meist höher ausgelegt. Der Nachteil ist eine höhere Dachlast und Bauhöhe. Beim Einsatz von Anstaubewässerungen oder Wasserspeicherung in Sickerkörpern aus Kunststoff wird das Wasser nur über die Wasserdampfdiffusion in die Vegetationstragschicht weiter transportiert. Eine natürliche Wasserversorgung der Vegetationstragschicht durch Kapillarität ist somit nicht möglich.

Wasserspeichermatten: Wasser speichern auf natürliche Weise

Beim Einsatz von ND WSM Wasserspeichermatten kann analog dem natürlichen Bodenprofil (Unterboden / Oberboden) Wasser auf natürliche Weise gespeichert werden. Der Wassertransport erfolgt kapillar durch den direkten Kontakt der Vegetationstragschicht mit der Wasserspeichermatte. Eine Vernässung des Substrates, Unterboden / Oberboden erfolgt nicht, da sich das Wasser in den unteren Teil der Wasserspeichermatte sammelt und über den oberen Bereich kapillar je nach Bedarf weitergegeben wird.

Wasserspeichermatten

Wasserspeichermatten: Wasserhaushalt selbständig und bedarfsgerecht regulieren

Durch den direkten Kontakt der Wasserspeichermatten mit dem Substrat − Unterboden / Oberboden sind die Pflanzen in der Lage, ihren Wasserhaushalt selbständig und bedarfsgerecht auf natürliche Weise zu regulieren. Sobald die Wasserspeichermatten wassergesättigt sind, wird das Überschusswasser in die Drainageschicht abgeleitet. Durch den Einsatz der ND WSM Wasserspeichermatten entsteht kein hydrostatischer Druck auf die Abdichtungsebene. Dächer können mit Gefälle normgerecht ausgeführt werden, da der Wasseranstau mit zusätzlicher Abdichtung und damit ein 0°- Aufbau nicht mehr notwendig ist.

Wasserspeichermatten als Stufenfilter

Die ND WSM-50 Wasserspeichermatten können als Stufenfilter dienen, sodass feinere Substrate oder sandiger Boden mit höherem organischen Gehalt eingesetzt werden können. Infolgedessen kann eine natürlichere Bodenstruktur aufgebaut werden, welche mehr Bodenleben (Mikroorganismen) ermöglicht und somit die biologische Vielfalt erhöht. Dass die Rohstoffe solcher Substrate/Böden lokal verfügbar sind bringt zudem folgende wirtschaftsökologische Vorteile: Kostengünstigere Herstellung, geringerer Transportaufwand und damit weniger CO2.

Anwendungen ND WSM Wasserspeichermatten

  • Nophadrain Gründachsystem Intensiv
  • Nophadrain Gründachsystem Extensiv
  • Nophadrain Waterrückhaltesystem - Intensiv und Extensiv

Prüfungen ND WSM-50 Wasserspeichermatten

  • Kiwa MPH Bautest GmbH - Untersuchung Filterstabilität ND WSM-50 Wasserspeichermatten in Kombination mit Oberboden/Untersuchung zum Trockenverhalten.