debuginfo

culture de-DE
menu

Fenemaplein

Zandvoort, 2018

intensive dachbegruenung, terrassensysteme, parkdach

Entwurf:

MTD Landschapsarchitecten


Auftraggeber:

Gemeinde Zandvoort

 
Realisierung:

De Bie Wegenbouw


Art der nutzbaren Dachfläche:

Nophadrain Parkdachsystem- PKW
Nophadrain Terrassensystem
Nophadrain Gründachsystem Intensiv

Grundfläche:

5.420 m²


Produkte:

ND 600 Drainagesystem
ND 200 Drainagesystem
ND 5+1 Drainagesystem
ND WSM-50 Wasserspeichermatten
ND TSF 100 Gleit- und Schutzfolie
Nächste
letzte

Nächste
letzte

So gut kann Drainage sein - Fenemaplein ist eines der ältesten Nutzdächer in den Niederlanden, welches ursprünglich ein 5.000 m² großer gepflasterter Platz auf dem Dach eines Parkhauses aus den 1960er Jahren am Boulevard Zandvoort war. Ausgangspunkt für die Neugestaltung war die Schaffung einer organischen Dünenlandschaft, die im Zusammenspiel mit dem Boulevard die Ausrichtung von Veranstaltungen ermöglichen sollte.

Die eingesetzten Nophadrain Nutzdachsysteme auf einen Blick

Die richtige Wahl des Systems beginnt immer mit dem Schutz der Abdichtungsebene. Aus diesem Grund wurde die ND TSF-100 als Gleit- und Schutzfolie für die befahrbaren Flächen gewählt, auf welche das ND 600 Drainagesystem als begeh- und befahrbare Flächendrainage gelegt wurde. Dieses Drainagesystem ist ein Sandwichelement auf einer Rolle und zeichnet sich nicht nur mit einer sehr druckstabilen Noppenfolie mit einer Druckfestigkeit von ca. 900 kPa aus sondern verwendet ein sehr starkes mono-filament Filtergewebe als Filterschicht anstatt üblicherweise Vliesstoffe.

Durch die Wahl dieses Drainagesystems wird der Aufbau von hydrostatischem Druck auf die Dachabdichtung verhindert und im gewährleistet durch die hohe Druckfestigkeit zudem der Schutz vor mechanischen Belastungen, wie z.B. durch PKWs oder Fußgänger. Zusätzlich ist das spezielle Filtergewebe des verwendeten Drainagesystems ideal für die Installation von begeh- und befahrbaren Beläge, da die Tragschicht direkt und ohne Beschädigungen auf das Filtergewebe aufgebracht werden kann. Diese Eigenschaften sorgen für langanhaltende und nachhaltige Leistung des Drainagesystems.

Für die Vegetationszonen mit Sand und Helmgräsern wurde das ND 5+1 Drainagesystem eingesetzt, welches durch die spezielle Noppenanordnung und Systemaufbau bis zu 5,8 l/m² Wasser im System speichern kann. Mit einer Gesamtaufbauhöhe von ca. 27mm ist das System zudem bestens für 0° Dächer geeignet, um eine ausreichende Wasserableitung zu gewährleisten.

Um den immer extremer werdenden klimatischen Bedingungen gerecht zu werden, wurden ND WSM-50-Wasserspeicherplatten auf das Drainagesystem verlegt. Diese Speichermatten kombinieren eine hohe Wasserspeicherkapazität von ca. 40 l/m² mit einem relativ geringen Gewicht und geben das gespeicherte Wasser über kapillares Saugen an die Vegetation ab. Damit noch nicht genug. Diese Lösung ermöglicht es die Regenwasserbelastung in Spitzenzeiten zu regulieren bzw. reduzieren und erlaubt zudem die Verwendung eines feineren Substrates. Wohingegen üblicherweise die Gefahr besteht, dass feine Bestandteile herausgeschwemmt werden und Dachabläufe und Filterschichten verstopfen, wirken die Speichermatten wie ein Stufenfilter und verhindern dies. Somit konnten bei diesem Projekt feine Dünensande eingesetzt werden, welche die natürlichen Gegebenheiten bestmöglich reflektieren.

ND Drainagesysteme – einfach eine durchdachte Lösung.

Teilen Sie dieses Projekt auf
Teilen Sie dieses Projekt auf Facebook Teilen Sie dieses Projekt auf Twitter Teilen Sie dieses Projekt auf LinkedIn Teilen Sie dieses Projekt auf e-mail